2011 … 2012 Kükelhaus-Schul-Pool mit hydraulischem Hubboden

Das Gebäude der Kükelhaus-Schule in Magdeburg wurde 2009 gebaut. Für die Kinder und Jugendlichen wurde ein Pool mit höhen-verstellbarem Boden geplant. Als Basis sollte eine Beton-Konstruktion dienen, die im System „Myrthapools“ ausgekleidet werden und mit einem höhenverstellbaren Boden (Hubboden) ausgestattet werden sollte.

2011 Bewegliche Brücke über das Wettkampfbecken in Saransk

Saransk ist die Hauptstadt der russischen Republik Mordwinien. Bereits 2010 hat die Stadt begonnen, in die Infrastruktur zu investieren. Direkt neben dem Eispalast und dem Sport-Stadion wurde der Palast des Wassersportes errichtet. Nachdem der Termin der Eröffnung wegen Verzögerungen in den anderen Gewerken verschoben wurde, plante man für den Dezember 2011 die Fertigstellung der Brücke über das Wettkampfbecken mit einer Breite von 25 Metern. Das Becken selbst wird mit einer Länge von etwa 51,50m länger errichtet, so dass die Endposition der Brücke eine Beckenlänge von 50,20m ergibt. Mit einer Verschiebung der Brücke um 25 Meter bekommt man 2 separate Becken mit einer Länge von jeweils 25 Meter. Diese Becken können im Training und im Wettkampf unterschiedlich genutzt werden.

2011 Palast des Wassersportes in Saransk, Trouble Shooter für 30 Tage

Eingetragen bei: Freibäder, Referenzen | 0

Saransk ist die Hauptstadt der russischen Republik Mordwinien. Bereits 2010 hat die Stadt begonnen, in die Infrastruktur zu investieren. Direkt neben dem Eispalast und dem Sport-Stadion wurde der Palast des Wassersportes errichtet. Während der Bauphase wurde klar, dass es schwierig sein würde, den Eröffnungs-Termin einzuhalten. Da die Einweihung vom russischen Präsidenten vorgenommen werden sollte, war absolute Termin-Treue von allen Gewerken gefordert. Meine Aufgabe war es, die russischen Monteure anzuleiten und den Termin zu sichern.

2009 … 2010 Hydraulische Auslegung und Bauleitung der Außenbecken Tauern SPA Kaprun

Eingetragen bei: Freibäder, Referenzen | 0

Das Dorf Kaprun, mitten in den österreichischen Alpen hat 2010 sein touristisches Angebot um Hotel-Therme „Tauern SPA“ erweitert. Das Gelände, auf dem die Hotel-Therme errichtet wurde, ist sogenanntes Schwemmland. Der Statiker musste dies berücksichtigen und hat sich entschlossen, die Becken erst dann errichten zu lassen, wenn größten Kräfte bereits auf den Fundamenten lasten. Er hat deshalb eine veränderliche und möglichst wetterunabhängige Bauweise für die Becken gewählt. Die sehr genauen Vorstellungen des Architekten wurden durch eine Neukonstruktion der Rinne und der hydraulischen Anschlüsse umgesetzt. Die mit Steinen abgedeckte Rinne spart besonders in der Gebirgslage Energie.

2007 … 2008 Freibad Meinerzhagen, das Wettkampfbecken mit schrägen Wänden

Das Freibad Meinerzhagen liegt in Sichtweite zur Autobahn A45 und musste mit dessen Folgen kämpfen. Der Abrieb der Reifen setzte sich jedes Jahr auf der Folie der Beckenwand fest. In einem früheren Schritt war die Wasseraufbereitung bereits auf Vakuum-Anschwemm-Filtration umgebaut worden. Die Dimensionierung der Umwälz-Leistung erfolgte aus Kosten-Gründen und wegen der guten Füllwasser-Qualität auf 50% gegenüber DIN 19643. Dies stellte besondere Anforderungen an die Hydraulik des Beckens. Das Becken im alten Zustand hatte eine tiefliegende Überlaufrinne und unterhalb der Steh-Stufe schräge Wände. Leider war der alte Schwallwasser-Behälter etwas zu klein dimensioniert worden – oder die Überlauf-Rinne und die Gefälle-Rohre zu groß. Deshalb musste auch dieses System mit einer kleineren Rinne verändert werden und mit Rohrleitungen im richtigen Gefälle ersetzt werden.

2006 … 2007 Freibad Oberreichenbach, Becken und Verrohrung der Becken

Eingetragen bei: Freibäder, Referenzen | 0

Die Große Kreisstadt Reichenbach im Vogtland hat das alte Freibad modernisiert. Es entstanden ein Sprung-Becken, ein Wettkampf-Becken, ein Erlebnis-Becken und ein Kinder-Becken. Die ursprüngliche Planung sah mehrere Becken aus Edelstahl vor, jedoch konnte der Preis die Vertreter der Stadt und den Architekten vom System meines italienischen Auftraggebers überzeugen. Damit alle Leistungen der Ausschreibung angeboten werden konnten, waren unterschiedliche Neu-Entwicklungen und die Motivation des internen Personals erforderlich.

1998 … 1999 Erlebnisbad Saaleperle Bernburg

Eingetragen bei: Allgemein, Freibäder, Referenzen | 0

Die erste große Herausforderung lag in einem Architekten-Wettbewerb. Da wir das Becken bereits mit zu der Zeit neuer 3D-CAD-Technik gezeichnet hatten, hat wohl die Fotomontage der Becken in eine Luftaufnahme den Erfolg gebracht. Es war das erste Objekt, dass unter … Weiter

1994 … 1995 Freizeit- und Erlebnisbad Sumpfmühle Hetzdorf

Eingetragen bei: Allgemein, Freibäder, Referenzen | 0

Das  Freizeit und Erlebnisbad Sumpfmühle Hetzdorf wurde auf dem Gelände eines angestauten Mühlenteiches errichtet. Vorher war der obere Teil des Sees angestaut worden. Dieser Teil wurde als Trinkwasserspeicher genutzt und der Bach in einem Rohr am Objekt vorbei geleitet. Die Becken stehen also auf einer sumpfigen Unterlage. Ursprünglich sollte das Bad später zu einem Teil überdacht werden und im gesamten Jahr genutzt werden können. Aus dieser Planung heraus begründet sich die geteilte Form der Wasserflächen. Das direkt angrenzende Hotel „Sumpfmühle“ und das Objekt selbst leben in einer Symbiose.

error: Alert: Content is protected !!