2007 … 2008 Freibad Meinerzhagen, das Wettkampfbecken mit schrägen Wänden

Beschreibung

Das Freibad Meinerzhagen liegt in Sichtweite zur Autobahn A45 und musste mit dessen Folgen kämpfen. Der Abrieb der Reifen setzte sich jedes Jahr auf der Folie der Beckenwand fest.

In einem früheren Schritt war die Wasseraufbereitung bereits auf Vakuum-Anschwemm-Filtration umgebaut worden. Die Dimensionierung der Umwälz-Leistung erfolgte aus Kosten-Gründen und wegen der guten Füllwasser-Qualität auf 50% gegenüber DIN 19643. Dies stellte besondere Anforderungen an die Hydraulik des Beckens. Das Becken im alten Zustand hatte eine tiefliegende Überlaufrinne und unterhalb der Steh-Stufe schräge Wände. Leider war der alte Schwallwasser-Behälter etwas zu klein dimensioniert worden – oder die Überlauf-Rinne und die Gefälle-Rohre zu groß. Deshalb musste auch dieses System mit einer kleineren Rinne verändert werden und mit Rohrleitungen im richtigen Gefälle ersetzt werden.

Erschwerend kam dazu, dass der Untergrund so flexibel war, dass sich das alte Becken vertikal um bis zu 15 mm zwischen dem leeren und dem gefüllten Zustand bewegte.

Maßnahmen und Besonderheiten

Der erste ungewöhnliche Schritt war die 3D-Vermessung des alten Beckens mit einem extrem genauen Laser-Gerät. Mit diesen Daten wurde die maximale Größe des Beckens ermittelt, um die Wände nur minimal bearbeiten zu müssen.

Das hydraulische System wurde in den Boden verlegt, da der Volumenstrom für horizontale Strömung der Becken-Breite von 25 Metern nicht ausreichen würde. Da der Wasserspiegel zukünftig höher liegen sollte war Platz für Rohrleitungen geschaffen. Der Boden des Beckens wurde in 2 Bereiche aufgeteilt und separat versorgt, auch um die Dimension der horizontalen Rohre klein halten zu können.

Es war zu erwarten, dass sich die langen Wände auch nach der Sanierung wieder durchbiegen würden. Deshalb wurde dieser Prozess überwacht und das neue Becken mit einem 5-Millimeter-Buckel gebaut.

Der Hersteller des Beckens hatte zuvor vermutlich die Kräfte auf die Beckenwände unterschätzt und die Stabilität von Schaumstoffen überschätzt. Die Folge war nicht nur die Durchbiegung der Elemente sondern auch Risse in den dichtenden Verbindungen. Deshalb wurde vermutlich erstmals in der Firmengeschichte jedes Element mit Leichtbeton hinterfüllt.

Ebenfalls erstmals in der Firmengeschichte wurde nach Informationen des Firmen-Inhabers, Herrn Giorgio Colletto, wurden mit dem Sanierungs-System “Renovaction”  oder der Standard-Bauweise schräge Becken-Wände verkleidet.

Bauablauf

Das italienische Unternehmen A&T Europe SPA hatte mit meiner Hilfe den Auftrag für die Sanierung des Beckens erhalten. Von A&T Europe SPA wurde ein örtliches Unternehmen Dittmann Bau GmbH beauftragt. Es folgen die Schritte:

  • Abriss der alten Folie,
  • Freilegen des Becken-Kopfes,
  • Abschneiden des Beckenkopfes,
  • Auffüllen des Becken-Bodens,
  • Verlegen der Rohrleitungen,
  • Verkleiden der Beckenwände im System “Myrthapools”,
  • Hinter-Füllung der Wände,
  • Beton im Beckenboden auffüllen und glätten,
  • Becken-Boden eintschweißen,
  • Umgebung auffüllen und pflastern.

Die Stadtverwaltung Meinerzhagen wurde durch die WBV-Technologie UG vertreten.

Schnitt Beckenwand Meinerzhagen

 

Meinerzhagen Armin Langemann

Foto: Armin Langemann[

 

Anzeige der Lokalisierung im externen Link.

Meine Leistungen:

  • Bauleitung der Pools,
  • Beratung der Bauleitung der Rohrleitungen,
  • Trouble Shooting,
  • Koordination der Gewerke,

Mein Auftraggeber:

  • Stadtverwaltung Meinerzhagen,
  • A&T Europe SPA, Castiglione delle Stiviere, Italien,

Die Sub-Unternehmen:

 

 


Schreibe einen Kommentar