2017 … 2019 Entwicklung eines webserver-basierten modularen Reglers

Eingetragen bei: Desinfektionsanlagen, Referenzen | 0

Im Angestellten-Verhältnis innerhalb der Dosatronic GmbH in der Position des Technischen Leiters habe ich die Entwicklung eines Reglers im Slogan „INTERNET OF WATER“ initiiert, vorangetrieben und den anfangs angestrebten Status abgeschlossen. Zuvor hat die Dosatronic GmbH eine Vielzahl fremder Marken eingekauft und als OEM-Produkt vertrieben. Die größte Schwäche dieser Geräte war die fehlende Kommunikation mit dezentralen Systemen. Als zweite Schwäche wurde die Kommunikation mit dem Bediener über die zeilen-orientierte Bedienung identifiziert. Die Zielstellung war also ein modularer Regler mit einem integrierten Webserver, der die Kommunikation auf HTML-Basis ausführt. Die Funktionen dieses Reglers sind im Detail hier beschrieben.

2014 … 2017 Ionenspezifische Nährlösungssteuerung – Dosierungsbausteine

Eingetragen bei: Desinfektionsanlagen, Referenzen | 0

Gemeinsam mit der Humboldt Universität zu Berlin wurde das Projekt „Entwicklung einer Anlage zur ionenspezifischen Steuerung der Ernährung von Kulturpflanzen beim Anbau in Gewächshäusern“ fortgeführt. Das Kooperationsprojekt befasste sich mit der Entwicklung einer Anlage zur ionenspezifischen Steuerung der Ernährung von Kulturpflanzen beim Anbau in Gewächshäusern. Diese Aufgabenstellung teilte sich in 3 Bereiche: 1. Ionenselektive Messung der vorhandenen chemischen Parameter in der Nährlösung von Gewächshauskulturen. 2. Ermittlung der Sollwerte für die chemischen Parameter als Differenz aus Mess-Wert und wachstums-abhängigem Sollwert. 3. Dosierung der Einzelkomponenten in den Kreislauf.

2015 und 2016 Ozon in Wasserflaschen messen und regeln

Eingetragen bei: Desinfektionsanlagen, Referenzen | 0

In einem Stadtteil von Bangkok steht die Brauerei „Pathumthani Brewery Co. Ltd.“. Vor mehr als 10 Jahren wurde die Brauerei von einem deutschen Unternehmen erbaut. Der Bauleiter von damals ist heute in Bangkok verheiratet und berät das königliche Unternehmen noch heute. Neben dem Bier wird auch Geld mit Wasser-Flaschen verdient. Kurz vor der Abfüllung wird das Wasser mit Spuren von Ozon versetzt.

2015 Brunnenwasser für Brauerei mit Chlordioxid desinfizieren

Eingetragen bei: Desinfektionsanlagen, Referenzen | 0

Im Hochland von Äthiopien entstand 2015 die vermutlich weltgrößte Brauerei der Firma Dashen. In einer sonst sehr wasser-armen Umgebung wurden Brunnen gebohrt, die täglich mehrere tausend Kubikmeter Wasser fördern. 132 km oder 150 Minuten mit dem Auto entfernt, außerhalb der Stadt Debre Birhan („Berg des Lichtes“), wurde neben den Brunnen ein großes Gelände für die Brauerei erschlossen. Hier trafen traditionelle afrikanische Lebensweisen auf europäische Technologie.

2011 … 2012 Kükelhaus-Schul-Pool mit hydraulischem Hubboden

Das Gebäude der Kükelhaus-Schule in Magdeburg wurde 2009 gebaut. Für die Kinder und Jugendlichen wurde ein Pool mit höhen-verstellbarem Boden geplant. Als Basis sollte eine Beton-Konstruktion dienen, die im System „Myrthapools“ ausgekleidet werden und mit einem höhenverstellbaren Boden (Hubboden) ausgestattet werden sollte.

2011 Bewegliche Brücke über das Wettkampfbecken in Saransk

Saransk ist die Hauptstadt der russischen Republik Mordwinien. Bereits 2010 hat die Stadt begonnen, in die Infrastruktur zu investieren. Direkt neben dem Eispalast und dem Sport-Stadion wurde der Palast des Wassersportes errichtet. Nachdem der Termin der Eröffnung wegen Verzögerungen in den anderen Gewerken verschoben wurde, plante man für den Dezember 2011 die Fertigstellung der Brücke über das Wettkampfbecken mit einer Breite von 25 Metern. Das Becken selbst wird mit einer Länge von etwa 51,50m länger errichtet, so dass die Endposition der Brücke eine Beckenlänge von 50,20m ergibt. Mit einer Verschiebung der Brücke um 25 Meter bekommt man 2 separate Becken mit einer Länge von jeweils 25 Meter. Diese Becken können im Training und im Wettkampf unterschiedlich genutzt werden.

2011 Palast des Wassersportes in Saransk, Trouble Shooter für 30 Tage

Eingetragen bei: Freibäder, Referenzen | 0

Saransk ist die Hauptstadt der russischen Republik Mordwinien. Bereits 2010 hat die Stadt begonnen, in die Infrastruktur zu investieren. Direkt neben dem Eispalast und dem Sport-Stadion wurde der Palast des Wassersportes errichtet. Während der Bauphase wurde klar, dass es schwierig sein würde, den Eröffnungs-Termin einzuhalten. Da die Einweihung vom russischen Präsidenten vorgenommen werden sollte, war absolute Termin-Treue von allen Gewerken gefordert. Meine Aufgabe war es, die russischen Monteure anzuleiten und den Termin zu sichern.

2009 … 2010 Hydraulische Auslegung und Bauleitung der Außenbecken Tauern SPA Kaprun

Eingetragen bei: Freibäder, Referenzen | 0

Das Dorf Kaprun, mitten in den österreichischen Alpen hat 2010 sein touristisches Angebot um Hotel-Therme „Tauern SPA“ erweitert. Das Gelände, auf dem die Hotel-Therme errichtet wurde, ist sogenanntes Schwemmland. Der Statiker musste dies berücksichtigen und hat sich entschlossen, die Becken erst dann errichten zu lassen, wenn größten Kräfte bereits auf den Fundamenten lasten. Er hat deshalb eine veränderliche und möglichst wetterunabhängige Bauweise für die Becken gewählt. Die sehr genauen Vorstellungen des Architekten wurden durch eine Neukonstruktion der Rinne und der hydraulischen Anschlüsse umgesetzt. Die mit Steinen abgedeckte Rinne spart besonders in der Gebirgslage Energie.

2007 … 2008 Freibad Meinerzhagen, das Wettkampfbecken mit schrägen Wänden

Das Freibad Meinerzhagen liegt in Sichtweite zur Autobahn A45 und musste mit dessen Folgen kämpfen. Der Abrieb der Reifen setzte sich jedes Jahr auf der Folie der Beckenwand fest. In einem früheren Schritt war die Wasseraufbereitung bereits auf Vakuum-Anschwemm-Filtration umgebaut worden. Die Dimensionierung der Umwälz-Leistung erfolgte aus Kosten-Gründen und wegen der guten Füllwasser-Qualität auf 50% gegenüber DIN 19643. Dies stellte besondere Anforderungen an die Hydraulik des Beckens. Das Becken im alten Zustand hatte eine tiefliegende Überlaufrinne und unterhalb der Steh-Stufe schräge Wände. Leider war der alte Schwallwasser-Behälter etwas zu klein dimensioniert worden – oder die Überlauf-Rinne und die Gefälle-Rohre zu groß. Deshalb musste auch dieses System mit einer kleineren Rinne verändert werden und mit Rohrleitungen im richtigen Gefälle ersetzt werden.

error: Alert: Content is protected !!