2017 … 2019 Entwicklung eines webserver-basierten modularen Reglers

Eingetragen bei: Desinfektionsanlagen, Referenzen | 0

Im Angestellten-Verhältnis innerhalb der Dosatronic GmbH in der Position des Technischen Leiters habe ich die Entwicklung eines Reglers im Slogan „INTERNET OF WATER“ initiiert, vorangetrieben und den anfangs angestrebten Status abgeschlossen. Zuvor hat die Dosatronic GmbH eine Vielzahl fremder Marken eingekauft und als OEM-Produkt vertrieben. Die größte Schwäche dieser Geräte war die fehlende Kommunikation mit dezentralen Systemen. Als zweite Schwäche wurde die Kommunikation mit dem Bediener über die zeilen-orientierte Bedienung identifiziert. Die Zielstellung war also ein modularer Regler mit einem integrierten Webserver, der die Kommunikation auf HTML-Basis ausführt. Die Funktionen dieses Reglers sind im Detail hier beschrieben.

Beschreibung

Die Überwachung der Wasser-Qualität wird häufig online ausgeführt. Die gemessenen Parameter beschränken sich oft auf den pH-Wert, den Redox-Wert und die Konzentration von freiem Chlor. Aus dieser historisch gewachsenen Anforderung ist eine Variation von Geräten entstanden, die ein, zwei oder drei Parameter erfassen und auswerten können. Diese Variationen werden aber durch die Häufigkeit der benötigten Messungen und die Kosten eingeschränkt. Die Modularität des Gerätes sollte also bewusst Kunden ansprechen, die ungewöhnliche Kombinationen benötigen oder die später die Kombination verändern wollen.

Messung

Die Messung ist auf einzelne Module verteilt, die voneinander galvanisch getrennt sind. Neben den Hauptmodulen ist das Gerät mit notwendigen Hilfs-Parametern ausgestattet. Diese Parameter sind Temperatur über Pt100 für die Kompensation und mehrere digitale Eingänge. Die Messung kann Sensoren für pH-, Redox-, freies Chlor, gesamtes Chlor, Ozon, H2O2, Peressigsäure, Chlordioxid und andere Sensoren nutzen.

Aktuell letztes Mitglied in der Familie der Module ist die Messung der Leitfähigkeit. Auf diesem Modul ist zusätzlicher Eingang für die Temperatur integriert.

Regelung

Ein Regler ist oft überfordert, wenn die Zeit zwischen Eingangs-Signal und der Auswirkung auf den realen Prozess (die sogenannte Sprung-Antwort) sehr lang ist. Es kommt zu Schwingungen. Damit der betroffene Kunde nicht unnötigen Support-Aufwand verursacht, wurden die vorhandenen Regler-Modi in der Bedienungsanleitung ausführlich erläutert. Zusätzlich wurde ein adaptiver Regler-Modus eingebaut, welcher ohne die üblichen PID-Parameter arbeiten kann.

 

 

PBT 06 Bild 01 Monitor

Quelle: Dosatronic GmbH

Das Unternehmen befindet sich hier:

Anzeige der Lokalisierung im externen Link.

Meine Leistungen:

  • Konzeption des Gesamt-Gerätes,
  • Konzeption der Module,
  • Entwicklung von Sensorik-Algorithmen,
  • Entwicklung von Regel-Algorithmen,
  • Planung und Überwachung der Entwicklung,

Mein Auftraggeber:

  • DOSATRONIC GmbH, Ravensburg,

Quellen:

      • https://pixabay.com

 

 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.